zur Startseite

Broschüren: Fragen stellen – Antworten erhalten  |  Mein Kind – K/ein Nazi!?  |  Pubertät
Klick-Tipps für Kinder  |  Gesetze im Überblick  |  Adressen  |  Wir über uns  |  Impressum




Herzlich willkommen auf der Homepage des Jugendschutzes der Universitätsstadt Gießen!

Hier findest Du Antworten auf die brennendsten Fragen rund um das Thema Jugendschutz sowie verschiedene Gesetze zum Nachschlagen. Außerdem haben wir interessante Links und Adressen zusammengestellt, an die Du Dich auch persönlich wenden kannst.



JETZT NEU:

Aktuelle Seminare und Workshops:

Infos und Anmeldung beim Jugendbildungswerk der Stadt Gießen! (www.jbw-giessen.de)

Sicher und stark – Selbstbehauptung für Jungen zwischen 13 und 15 Jahren
Modul 2

Das zweite Modul baut auf dem ersten auf. Die erlernten Selbstbehauptungstechniken sollen gefestigt und erweitert werden. Erfahrungen mit dem Gelernten werden aufgegriffen und reflektiert. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf alltäglichen Situationen, wie Konflikten auf dem Schulweg, im Bus, am Bahnhof etc. Ziel ist es, dass die Teilnehmer lernen, Gefahren wahrzunehmen und zu vermeiden. Voraussetzung ist die Teilnahme an Modul 1.

Termin: Sa., 11. und So., 12.10.2014, 10:00 bis 17:00 Uhr, Jugend- und Kulturzentrum Jokus, Ostanlage 25a, 35390 Gießen, 8,00 €
Leitung: Marc Wiegand
Kooperation: mit dem Jugendbildungswerk der Universitätsstadt Gießen

Sicher und stark – Selbstbehauptung für Jungen zwischen 13 und 15 Jahren
Modul 1

Selbstbehauptung ist die Fähigkeit, sich nach außen hin der eigenen Grenzen und Rechte bewusst zu sein und diese kommunizieren zu können. Den Jugendlichen soll die Sicherheit vermittelt werden, Konflikte selbständig und ohne Anwendung von Gewalt lösen zu können. In Rollenspielen, die die Erfahrungen der Teilnehmer aufgreifen, werden Strategien entwickelt, wie man sich in Konfliktsituationen deeskalierend verhalten kann. Selbstsicheres Auftreten und der gezielte Einsatz von Körperhaltung und -sprache sind Inhalte des Workshops, genauso wie das bestimmte Festlegen und Formulieren eigener Grenzen.

Termin: Sa., 31.05. und So., 01.06.2014, 10:00 bis 17:00 Uhr, Jugend- und Kulturzentrum Jokus, Ostanlage 25a, 35390 Gießen, 8,00 €
Leitung: Marc Wiegand
Kooperation: mit dem Jugendbildungswerk der Universitätsstadt Gießen

Stärke ohne Fäuste – Selbstbehauptung und Konfliktlösungen für Jungen von 9 bis 12 Jahren

Das Seminar soll Jungen befähigen, in alltäglichen Konflikt- und Gewaltsituationen aggressionsfrei und ohne Anwendung von Gegengewalt zu reagieren sowie alternative Handlungsstrategien anzuwenden.

Die Inhalte des Seminars sind:
  • Wahrnehmung von Konflikten, Bedrohung und Gewalt
  • Selbstbehauptende, deeskalierende und konstruktive Kommunikation
  • Gewaltfreie und konstruktive Konfliktlösung
  • Deeskalation und Konflikttransformation bei Bedrohung und Gewalt
  • Problematik von Selbstschutz mit Waffen
  • Schutz vor körperlichen Angriffen
Termin: Sa., 05. und So., 06.04.2014, 10:00 bis 17:00 Uhr und 10:00 bis 15:00 Uhr, Jugend- und Kulturzentrum Jokus, Ostanlage 25a, 35390 Gießen, 8,00 €
Leitung: Stephan Kunz
Kooperation: mit dem Jugendbildungswerk der Universitätsstadt Gießen

Sicher und stark – Selbstbehauptung für Jungen zwischen 13 und 15 Jahren
Modul 1

Selbstbehauptung ist die Fähigkeit, sich nach außen hin der eigenen Grenzen und Rechte bewusst zu sein und diese kommunizieren zu können. Den Jugendlichen soll die Sicherheit vermittelt werden, Konflikte selbständig und ohne Anwendung von Gewalt lösen zu können. In Rollenspielen, die die Erfahrungen der Teilnehmer aufgreifen, werden Strategien entwickelt, wie man sich in Konfliktsituationen deeskalierend verhalten kann. Selbstsicheres Auftreten und der gezielte Einsatz von Körperhaltung und -sprache sind Inhalte des Workshops, genauso wie das bestimmte Festlegen und Formulieren eigener Grenzen.

Termin: Sa., 22. und So., 23.02.2014, 10:00 bis 17:00 Uhr, Jugend- und Kulturzentrum Jokus, Ostanlage 25a, 35390 Gießen, 8,00 €
Leitung: Marc Wiegand
Kooperation: mit dem Jugendbildungswerk der Universitätsstadt Gießen

Sicher im Netz – ein Workshop für Jugendliche von 12 bis 16 Jahren

Internet ist prima: Musik, Filme, Spiele und natürlich Freunde – alles was das Herz begehrt, ist nur einen Mausclick entfernt. Leider sind die unangenehmen Seiten ebenso nah, die einem die Freude reichlich vermiesen können. Da wird blöd angebaggert, vielleicht sogar bedrängt; Bilder und Filme mit sexuellen Inhalten werden verschickt, die man vielleicht gar nicht sehen will oder es kursieren Beschimpfungen und Gerüchte, die sich kaum wieder aus der Welt schaffen lassen. Manche fühlen sich digital verfolgt und ausspioniert, andere präsentieren sich als jemand, der sie gar nicht sind und versuchen auf sich aufmerksam zu machen. Wem kann man vertrauen? Wer sind die echten Freunde im Internet? Was zeige ich denen von mir? Wo liegen die Grenzen dessen, was ich noch gut finde? Über die Vielzahl an Möglichkeiten, wie man sich schützen und wehren kann, wird es in diesem Workshop gehen. Damit man den Spaß am Internet genießen kann!

Termin: Sa., 25.01.2014, 11:00 bis 15:00 Uhr, Jugend- und Kulturzentrum Jokus, Ostanlage 25a, 35390 Gießen, 6,00 €
Leitung: Anke Bäumker
Kooperation: mit pro familia Gießen e. V. und dem Jugendbildungswerk der Universitätsstadt Gießen

Sicher und stark – Selbstbehauptung für Jungen zwischen 13 und 15 Jahren
Modul 3

Im dritten Modul von „Sicher und stark“ wird hauptsächlich das Thema Selbstverteidigung behandelt. Ziel ist es den Jungen Handlungsstrategien für Situationen, in denen eine körperliche Auseinandersetzung unausweichlich ist, zu vermitteln und sich gegen Angriffe auf die eigene Person verteidigen zu können. Trainiert wird stehend und am Boden. Die vermittelten Techniken orientieren sich an realen Situationen und sollen vor allem eins: Funktionieren! Das Modul kann auch unabhängig von den anderen belegt werden.

Termin: erfragen, Jugend- und Kulturzentrum Jokus, Ostanlage 25a, 35390 Gießen, 8,00 €
Leitung: Marc Wiegand
Kooperation: mit dem Jugendbildungswerk der Universitätsstadt Gießen


Aktuelle Informationsveranstaltungen:

Infos und Anmeldung beim Jugendbildungswerk der Stadt Gießen! (www.jbw-giessen.de)

Wie schütze ich Mädchen und Jungen vor Gewalt und sexuellem Missbrauch? – Informationsveranstaltung für Ehrenamtliche in der Kinder- und Jugendarbeit

Ehrenamtliche Mitarbeiter/innen in Vereinen und Verbänden stehen in ihren Gruppen oftmals alleine mit Beobachtungen und Erfahrungen im Bereich der Kindeswohlgefährdung da. Die Veranstaltung möchte informieren und Ehrenamtliche unterstützen, in ihrer Tätigkeit zufriedener und sicherer zu handeln.

Inhalte werden sein:
  • Definitionen zu Misshandlung, Vernachlässigung und sexueller Gewalt
  • Rechtliche Rahmenbedingungen für den Schutz von Mädchen und Jungen
  • Handlungsverpflichtung, -möglichkeit und -grenzen
  • Vorstellung des Hilfesystems in der Stadt Gießen
  • Wie können Vereine und Verbände Interventionskonzepte entwickeln?
Termin: Do., 15.05.2014, 18:00 bis 21:00 Uhr,Jugend- und Kulturzentrum Jokus, Ostanlage 25a, 35390 Gießen, kostenlos, Anmeldung nötig
Leitung: Christine Schlathölter
Kooperation: mit dem Jugendbildungswerk der Universitätsstadt Gießen

Designerdrogen – zwischen Partyrausch und Absturz

Immer öfter wird in den Medien vom Missbrauch sogenannter Designerdrogen, wie beispielsweise Crystal Meth, Ecstasy oder MDMA gesprochen. Welche verschiedenen Designerdrogen es gibt, welche Auswirkungen sie bei seltenem, gelegentlichem und regelmäßigem Konsum auf den Körper und die Psyche haben und wie brisant das Thema in der Region ist, wird hier beantwortet.

Termin: Do., 27.02.2014, 17:00 bis 20:00 Uhr, Jugend- und Kulturzentrum Jokus, Ostanlage 25a, 35390 Gießen, kostenlos
Leitung: Dr. Bernd Hündersen
Kooperation: mit der Suchtprävention des Suchthilfezentrums Gießen und dem Jugendbildungswerk der Universitätsstadt Gießen


Aktuelle Fortbildungen:

Infos und Anmeldung beim Jugendbildungswerk der Stadt Gießen! (www.jbw-giessen.de)

Tippen, Wetten, Zocken: Jugendliche und Glücksspiele

Die Popularität von Glücksspielen bei Jugendlichen nimmt zu. Die Anreize, wie Spaß, Spannung und der erhoffte Gewinn verlocken zum oft illegalen Spiel. Hierbei sind sich Jugendliche meist der Gefahren nicht bewusst. Die alte Problematik um das Glücksspiel hat neue Gesichter bekommen. Pädagog/inn/en sind heute gefordert ihren Focus zu schärfen, um Jugendliche auf dem Weg zu einem bewussten und verantwortungsvollen Umgang mit Glücksspielen begleiten zu können. In dieser Informationsveranstaltung erfahren die Teilnehmer/innen etwas über die Hintergründe, die Ausprägung, das Ausmaß und die Gefahren des Glücksspiels. Es wird ein Überblick über Ansätze der Glücksspielsuchtprävention gegeben.

Termin: Mi., 09.04.2014, 9:00 bis 13:00 Uhr, Jugend- und Kulturzentrum Jokus, Ostanlage 25a, 35390 Gießen, kostenlos
Leitung: Wolfgang Engelking
Kooperation: mit der Suchtprävention des Suchthilfezentrums Gießen und dem Jugendbildungswerk der Universitätsstadt Gießen


Aktuelle Seminare, Workshops, AGs in Stadtteilen, Schulen und Vereinen:

Sicher in sozialen Netzwerken

Kooperation: mit dem Landgraf-Ludwigs-Gymnasium und dem Jugendschutz der Universitätsstadt Gießen

Sicher in sozialen Netzwerken

Kooperation: mit der Herderschule und dem Jugendschutz der Universitätsstadt Gießen

Nach oben